Archiv für den Monat: Februar 2015

Sportfisch

Das ist er: mein Sportfisch. Sportfisch? Soo sportlich, sieht der gar nicht aus…

Sportfisch_1

 

 

 

 

 

 

 

Lasst Euch nicht täuschen, dieser unscheinbare Geselle hat es in sich: Spindschlüssel, Smartphone, Kopfhörer, Karte für den Kraft-Ausdauer-Zirkel, also alles, was der moderne Fitness-Studio-Besucher heutzutage mit sich herumschleppen muss.

Sportfisch_2

 

 

 

 

 

 

 

Ich frage mich ernsthaft, wo meine sportlichen Mitstreiter ihren ganzen Kram lassen. Menschen mit ausgebeulten Hosentaschen, vollgestopft bis zum Rand, sind mir jedenfalls noch nicht aufgefallen. Und ich bin weit und breit die Einzige, die mit Handtäschchen sporteln geht. Unfassbarerweise hat mich bisher weder jemand auf meinen putzigen Freund angesprochen, noch sind mir irgendwelche befremdeten Blicke aufgefallen. Oder wird da etwa hinter meinem Rücken getuschelt? „Guck mal, da ist wieder die mit dem Sportfisch…“

Mein Sportfisch kommt ursprünglich aus Thailand und wurde mir von einer lieben Freundin mitgebracht. Lange starrte er mich ungenutzt und vorwurfsvoll aus dem Badezimmerregal an, gefüllt mit Dingen, die man nicht wegschmeißen, die man aber auch nicht gebrauchen kann. Eines Tages, als ich gerade meine Sporttasche packte und meine Hosentaschen mit Sportkram vollstopfte, wisperte er mir zu: „Psst! Nimm mich mit! Zeig mir die große weite Welt!“ Und das tat ich dann auch. Die große weite Welt in meinem Fitness-Studio. Leider hat mein Sportfisch keinen Namen. Irgendwelche Vorschläge?